×
×
In Zusammenarbeit mit der bulwiengesa AG

thyssenkrupp will mit Materials Services ab 2030 klimaneutral sein

Verminderung der CO2-Emissionen in der Werkstoffsparte um mehr als 100.000 Tonnen pro Jahr

Geothermiebohrungen auf MARK 51°7 gestartet

Auf MARK 51°7, dem Innovationsquartier in Bochum, ist die erste Bohrung gestartet worden, um das Energiepotenzial von Grubenwasser für eine…

Milliardenschweres Großprojekt für das Ruhrgebiet

Der Dortmunder Netzbetreiber Amprion plant ein neues Umspannwerk in Gelsenkirchen-Scholven. Die Gesamtkosten für das Projekt werden mit rund sieben…

Dortmund bekommt 400 Millionen Euro teures ICE-Werk

Auf dem ehemaligen Güterbahnhof Westfalia will die Deutsche Bahn ein neues Instandhaltungswerk errichten. In dem ICE-Werk sollen 500 hochbezahlte…