×
×

Investmentmarkt

Internationale Investoren am aktivsten

2,8 Mrd. €

Umsatz 2019

1,3 Mrd. €

Ausländisches Kapital

204 Mio. €

Spezialfonds

Der Umsatz auf dem gewerblichen Immobilien-Investmentmarkt der Metropole Ruhr liegt 2019 bei 2,8 Mrd. Euro und hat das Investmentvolumen vom Vorjahr um 0,2 Mrd. Euro überschritten. Klar dominierend ist die Assetklasse Büro mit 1,8 Mrd. Euro Umsatz gefolgt von Logistik und Produktion mit 551,01 Mio. Euro.

Damit liegt die Metropole Ruhr noch vor dem A-Standort Stuttgart (2,14 Mrd. Euro). In vielen A-Städten macht sich weiterhin der Mangel an geeigneten Investmentprodukten in zentralen Lagen bemerkbar. Zudem weichen Investoren zunehmend auch auf B- und C-Standorte aus, die ein attraktiveres Risiko-Rendite-Profil aufweisen. Beliebteste Assetklasse des abgelaufenen Investmentjahres bildeten Büroimmobilien, auf die rd. 1,8 Mrd. Euro bzw. 64,0 % des Gesamtvolumens entfielen.

"Mit 2,8 Mrd. Euro Investmentvolumen liegt die Metropole Ruhr noch vor dem A-Standort Stuttgart (2,14 Mrd. Euro)."

 

bulwiengesa AG

 

Investoren

Der Anteil ausländischen Kapitals stieg im Vergleich zum Vorjahr um 6,3% an. Insgesamt investierten ausländische Investoren ca. 1,33 Mrd. Euro, was einem Anteil von 47,5 % am Gesamtvolumen bedeutete.

Unter den deutschen Investoren belegten, wie im Vorjahr, sonstige Investoren den ersten Rang, deren Anteil ca. 644 Millionen Euro bzw. 23,0 % entsprach. Unter den sonstigen Käufergruppen zeigten sich Projektentwickler mit 320 Mio. Euro am aktivsten, gefolgt von privaten Investoren mit 198 Mio. Euro und nationalen Asset-/Fondsmanagern/Privat Equity mit rund 43 Millionen Euro. Mit 15 % bzw. ca. 426 Mio. Euro konnten zudem Immobilien AGs /REITS einen relevanten Anteil auf sich verbuchen. Danach folgen Spezialfonds, die für knapp 10 % bzw. 272 Mio. Euro Investmentvolumen verantwortlich zeichneten.