‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier
Rasmus C. Beck, Vorsitzender der Geschäftsführung BMR

Liebe Leserin, lieber Leser,

egal, wie lange die Corona-Krise noch dauern wird: Wir im Ruhrgebiet wollen schnell wieder auf Aufholjagd gehen. Gerade nach der Krise gilt es, Arbeitsplätze und Wachstum in der Region zu erzeugen. Dafür müssen die Voraussetzungen jetzt geschaffen werden. Und das geht am besten mit neuen Gewerbeflächen.

Gewerbe- und Industriegebiete sind der Jobmotor im Ruhrgebiet. Mehr als die Hälfte aller sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze sind von 2012 bis 2019 hier entstanden. Doch der Platz wird knapp. Nur noch 683 ha sind ohne Restriktionen zu vermarkten, 2012 waren das noch 1553 ha. Wir müssen dringend neue Gewerbeflächen auf den Weg bringen, das zeigt auch unser neuer Flächen-Bericht.

Mit dem Instrument der Regionalen Kooperationsstandorte können wir langfristig Ansiedlungen planen. Umso irritierender ist der plötzlich aufkeimende Widerstand an manchen Standorten. Eine Not-in-my-Backyard-Mentalität ist nicht neu, aber rückwärtsgewandt und gemessen an den regionalen Handlungsnotwendigkeiten „kleinkariert“.

Übrigens: Die meisten Neuansiedlungen im Ruhrgebiet entfielen auf vorgenutzte Brachflächen, also eben keine Grün- oder Freiflächen. Niemand muss also Sorge haben, dass wir Grünflächen zubetonieren wollten. Ökonomie und Ökologie schließen sich also nicht aus, wenn man einen Plan hat – und ihn umsetzt. Es geht primär um die Revitalisierung von brachliegenden Industriearealen.

Und was ist sonst noch passiert?

  • Die Umweltwirtschaft wird bei uns vom Netzwerk Greentech.Ruhr bearbeitet, das gerade erst mit dem „Oscar der Wirtschaftsförderung“ von der EU-Kommission ausgezeichnet wurde. Das sind die Kolleginnen hinter der Erfolgs-Story.

  • Moderne Metropolen organisieren sich digital, international und nachhaltig – unsere Start-up-Wettbewerbe Innovation Call und CityTech.Ruhr haben das am Innovation Day eindrucksvoll mit Projekten gezeigt.

  • Für die Entwicklung unserer Städte ist die Immobilienbranche ein guter Indikator für das Investitionsklima – wir haben die Experten an unserem neu eingerichteten Roundtable versammelt.

  • Moderne Architektur, Lebensqualität am Wasser und Geschichte – das fließt an vielen Stellen im Ruhrgebiet zusammen. Unser Kolumnist Jörg Stanko war hierzu in Duisburg, wo Rhein und Ruhr sich treffen, unterwegs.


Viel Freude beim Lesen. Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Ihr

Rasmus C. Beck
Vorsitzender der Geschäftsführung
Business Metropole Ruhr GmbH


Roundtable der Immobilienprofis

Für die Metropole Ruhr ist die Immobilienbranche ein entscheidender wirtschaftlicher Wachstumstreiber. Der BMR ist es gelungen, alle großen Player der Branche an einen Tisch zu bekommen. Ihre gemeinsame Mission: Mehr Transparenz für die Immobilienwirtschaft in der Metropole Ruhr zu schaffen!

Erfolgreicher Innovation Day 2020

Rethink Urban living - Wie sieht die Metropole der Zukunft aus?“ war das Motto der diesjährigen digitalen Ausgabe des bundesweiten Start-up-Wettbewerbs auf Zollverein. Welche drei Start-ups das Rennen für sich entscheiden konnten und was NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart zu sagen hatte, erfahren Sie hier.

Teamsache - inside BMR

In der letzten Ausgabe in diesem Jahr gibt es ein paar Einblicke in das Team von Greentech.Ruhr. Christina und Tini stellen sich vor.

Kolumne: Stankos Metropole Ruhr

Unser Kolumnist Jörg Stanko hat sich auf den Weg nach Duisburg gemacht und ist mit überraschenden Erkenntnissen zurückgekehrt. Warum ihn die Stadt so fasziniert und was er dort erlebt hat, steht in unserer neusten Kolumne.


Gefällt Ihnen dieser Newsletter? Empfehlen Sie uns weiter.


Veranstaltungen und Projekte

Schon registriert? Jetzt Teil der größten Matching-Community werden!

„Get connected" – auf unserer internationalen B2B-Innovations–Plattform und erhalte B2B-Matches direkt per Push-Mail auf Dein Smartphone. Matchmaker.Ruhr enthält Datenbanken zu tausenden von Startups, Produkten und Innovationsmeldungen weltweit. Jetzt registrieren!

Gewerbliches Flächenmanagement Ruhr Marktbericht 2020

Wer langfristig Jobs und Wachstum für die Metropole Ruhr ermöglichen möchte, muss die Entwicklung von Gewerbe- und Industrieflächen noch intensiver in den Fokus rücken. Das Projekt „Gewerbliches Flächenmanagement Ruhr“ unterstreicht diese Notwendigkeit erneut eindrücklich anhand von aktuellen Analysen im aktuellen GFM-Marktbericht 2020.

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Business Metropole Ruhr GmbH
Am Thyssenhaus 1-3
45128 Essen

Tel.: 0201 / 63 24 88 - 0
info@business.ruhr
business.ruhr