×
×

Um die Metropole Ruhr für die neue EFRE-Förderperiode noch besser aufzustellen, hat die Business Metropole Ruhr GmbH zusammen mit ihren Partnern aus den Kommunen eine Strategie der intelligenten Spezialisierung für die Region entwickelt. Sie soll dazu beitragen, dass die Region ihre Stärken beim Einwerben der europäischen Fördermittel noch gezielter zur Geltung bringt.

Aber auch darüber hinaus eröffnet die Strategie der Metropole Ruhr gute Chancen, um den Strukturwandel weiter erfolgreich zu gestalten: Als eine der ersten Strategien der intelligenten Spezialisierung in Deutschland und Europa, die explizit auf teilregionaler und lokaler Ebene ansetzt, bietet sie neue Impulse für den Ausbau der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Region.

Die Strategie der intelligenten Spezialisierung für die Metropole Ruhr möchten wir nun vorstellen und zusammen mit spannenden Gästen diskutieren:

Intelligent und spezialisiert: Eine Mehrebenenbetrachtung für die Metropole Ruhr
Mittwoch, 6. Juli 2022, 14.00 bis 17.00 Uhr

Wissenschaftspark Gelsenkirchen
Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen

Hinweise zur Anfahrt

 

Anmeldung

Kontakt

Dmitri Domanski
Projektmanager
Innovationsnetzwerke & Strukturpolitik
Tel.: +49 201 632488-40
Fax: +49 201 632488-99
domanski@business.ruhr

Programm

Mittwoch, 6. Juli 2022


14.00 Uhr
Begrüßung und Einführung in das Thema
Prof. Dr. Julia Frohne, Vorsitzende der Geschäftsführung, Business Metropole Ruhr GmbH


14.15 Uhr
Wie geht es weiter mit intelligenter Spezialisierung in Europa?
Thomas Wobben, Director for Legislative Works, Europäischer Ausschuss der Regionen


14.35 Uhr
Intelligente Spezialisierung aus der Mehrebenen-Perspektive am Beispiel NRW
Dr. Silke Stahl-Rolf, Bereichsleiterin Innovation und Bildung, VDI Technologiezentrum


14.55 Uhr
Strukturwandel in der Metropole Ruhr mit intelligenter Spezialisierung gestalten?
Interview mit Prof. Dr. Matthias Kiese, Professor für Stadt- und Regionalökonomie, Ruhr-Universität Bochum


15.10 Uhr
Innovationsökosystem und intelligente Spezialisierung
Dr. Judith Terstriep, Direktorin des Forschungsschwerpunkts »Innovation, Raum & Kultur«, Institut Arbeit und Technik, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen


15.30 Uhr
Paneldiskussion mit Prof. Dr. Julia Frohne, Dr. Silke Stahl-Rolf und Dr. Judith Terstriep


ab 16.00 Uhr
Get-together
 

Moderation: Markus Querfurt (Business Metropole Ruhr GmbH)