×
×

Neue Höfe Herne

 

Ein Traditionsstandort wird durch das Projekt „Neue Höfe“ in Herne revitalisiert. Das seit 2009 aufgegebene Kaufhaus-Gebäude verwandelt sich in eine moderne, zukunftsfähige und multifunktionale Immobilie.

Ziel ist es, den unverwechselbaren Charakter des Objekts zu erhalten und das Gebäude wieder zu einem Identifikations- und Anlaufpunkt in der Stadt zu machen. Die denkmalgeschützte Fassade und Gebäudekubatur sowie die Statik bleiben enthalten.

Von oben wurden zwei Lichthöfe in das Bestandsgebäude geschnitten, die den „Neuen Höfen“ nicht nur Helligkeit, sondern auch ihren Namen geben. In enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz erfolgte die komplette Erneuerung der Fassade, wobei die charakteristischen Lamellen wie in den 60er Jahren wiederhergestellt wurden, allerdings schmaler und weniger tief als heute.

 

Kontakt

Holger Stoye
Wirtschaftsförderungs­­gesellschaft Herne mbH
Tel.: + 49 2323 925 100
stoye@wfg-herne.de

Real Estate Facts

(png 2.9 MB)

Download

REAL ESTATE FACTS

Art & Projektstatus
Sanierung, im Bau

Standort
Bahnhofstraße 69-71, Herne

Etagen
8-geschossig

Nutzfläche
13.660 qm

Baubeginn & Fertigstellung
2018 / 2020

Besonderheit / Sonstiges
Revitalisierung eines Traditionsstandorts

Projektentwickler
Landmarken AG

Investor
Landmarken Neue Höfe Herne AG