‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier
Rasmus C. Beck, Vorsitzender der Geschäftsführung BMR

Liebe Leserin, lieber Leser,

das neue Jahr ist noch jung, fühlt sich aber noch stark nach dem alten an. Die Hoffnungen auf schnelle Impfungen und auf eine Rückkehr zur Normalität bleiben zunächst unerfüllt. Wir müssen uns darauf einstellen, dass es für Unternehmen und Beschäftigte harte Zeiten werden.

Die Folgen der Corona-Pandemie treffen die Menschen unterschiedlich hart. Branchen wie Gastronomie, Tourismus oder Einzelhandel sind stärker betroffen als beispielsweise der öffentliche Dienst. Umso wichtiger ist es, in der Gesellschaft einen Geist zu entwickeln, diese Krise gemeinsam und solidarisch durchzustehen. Aus diesem Grunde freue ich mich, dass unsere Initiative "Wir im Revier" in die nächste Runde geht. Von der Politik muss jetzt erwartet werden können, dass Hilfen schneller kommen und Maßnahmen klarer kommuniziert werden. Davon hängt jetzt im langen Lockdown mehr ab als jemals zuvor.
Das Ruhrgebiet ist vielschichtig und in Bewegung. Das ist nicht nur in Krisenzeiten ein Vorteil, sondern eine grundsätzliche Stärke dieser Region. Sie ist meine Heimat geworden und ihr als Geschäftsführer der Business Metropole Ruhr gedient zu haben, war mir eine große Ehre. Dies ist mein letzter Newsletter in dieser Funktion. Ab Februar bin ich Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Duisburg, wo auch spannende Aufgaben warten.

Ich bleibe dem Ruhrgebiet und seinen Entwicklungszielen treu. Trotzdem erlauben Sie mir einen Wunsch zum Abschied von der BMR: Das Ruhrgebiet hat so viele Stärken. Trotz aller Baustellen sollten wir weiter selbstbewusst auftreten. Und wer selbstbewusst ist, braucht auch Vergleiche mit anderen nicht zu scheuen. Man muss nur stets das Ziel haben, zu lernen und immer besser zu werden. Wir sind nicht abgehängt, müssen aber weiter aufholen. Stillstand ist ohnehin nie eine gute Option.

Egal an welcher Stelle, lassen Sie uns gemeinsam weiter für eine erfolgreiche, wachsende und ambitionierte Metropole Ruhr arbeiten!
Ich danke Ihnen für unsere Zusammenarbeit. Bleiben Sie dem wunderbaren BMR-Team, dem mein ganzer Dank gilt, gewogen.

Auf Wiedersehen!
Ihr

Rasmus C. Beck
Vorsitzender der Geschäftsführung
Business Metropole Ruhr GmbH


RICA Finale

Bei der RICA Pitch Session haben die deutsch-israelischen Studierendenteamst ihre Lösungsansätze für die von den Unternehmen aus dem Ruhrgebiet gestellten Challenges präsentiert. Einige Produkte sind sogar schon nah an der Marktreife…

Abschied vom Chef

Rasmus C. Beck ist seit Oktober 2013 CEO und das Gesicht der Business Metropole Ruhr GmbH. Nach gut sieben Jahren im Dienst des gesamten Ruhrgebiets freut sich der Visionär darauf, ganz konkret am Wirtschaftsstandort etwas Neues von Grund auf entwickeln zu können.

Teamsache - inside BMR

Aktuell sind fast alle klassischen Veranstaltungen abgesagt. Wenn, dann finden die Events virtuell statt. Unsere Kolleginnen und Kollegen des HUBs Eventmanagement meistern diese Herausforderungen.

Kolumne: Stankos Metropole Ruhr

In dieser Ausgabe nimmt uns Jörg Stanko mit auf seinen inspirierenden Spaziergang „zwischen den Jahren“ am Baldeneysee in Essen. In seiner Kolumne lässt er uns an seinen Beobachtungen und Gedanken teilhaben.


Gefällt Ihnen dieser Newsletter? Empfehlen Sie uns weiter.

Veranstaltungen und Projekte

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Business Metropole Ruhr GmbH
Am Thyssenhaus 1-3
45128 Essen

Tel.: 0201 / 63 24 88 - 0
info@business.ruhr
business.ruhr