×
×

Die BMR hat bei der 29. Runde des Wettbewerbs TOP 100 als Ideenschmiede überzeugt und das TOP 100-Siegel 2022 verliehen bekommen. Sie zählt zu den innovativsten mittelständischen Unternehmen in Deutschland.

Prof. Dr. Julia Frohne, Geschäftsführerin der Business Metropole Ruhr GmbH (BMR):

„Regionale Wirtschaftsförderung muss auf vielfältige Anforderungen agil und innovativ reagieren, wenn sie wirksam sein will. Das ist unser Anspruch und daran arbeiten wir täglich.“

Matchmaker.Ruhr vernetzt das Ruhrgebiet mit Innovationstreibern in aller Welt

Im Fokus der Bewertung des diesjährigen Wettbewerbs stand die Fähigkeit von mittelständischen Unternehmen, durch Innovation auf die Corona-Pandemie und die Unterbrechung von Reisen und Lieferketten zu reagieren. Die Business Metropole Ruhr (BMR) überzeugte hier mit der digitalen B2B-Matchingplattform Matchmaker.Ruhr, die, ursprünglich als Start-up Plattform gestartet, mittlerweile 4.000 User von Unternehmen, Start-ups, Kommunen und Wissenschaft verbindet. Insgesamt hatten sich 436 Unternehmen um das TOP 100-Siegel beworben, die BMR erhält die Auszeichnung in der Klasse bis zu 50 Beschäftigte.

„Um Projekte von analog zu digital umzuswitchen, braucht es das richtige Mindset, die passende Struktur und auch die Technik. Die Business Metropole Ruhr ist als dynamische regionale Wirtschaftsförderung gut aufgestellt. Es ist schön, dass das auch außerhalb der Region auffällt“, sagt Prof. Dr. Julia Frohne, Geschäftsführerin der BMR. „Unsere Projekte wollen verbinden: Es geht um die Vernetzung von Innovationen mit Chancen. Der Matchmaker.Ruhr und unsere Innovation Bridges nach Israel, China und jetzt auch Nordamerika vernetzen das Ruhrgebiet mit Innovationstreibern in den Hotspots in aller Welt“, so Frohne weiter.

Bewertung anhand von mehr als 100 Innovations-Indikatoren

Kernstück des Innovationswettbewerbs TOP 100 ist ein wissenschaftliches Auswahlverfahren, das die Teilnehmer durchlaufen müssen. Im Auftrag von compamedia, dem Ausrichter des Vergleichs, untersuchten der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team die Bewerber anhand von mehr als 100 Innovations-Indikatoren aus fünf Kategorien:

  • Innovationsförderndes Top-Management
  • Innovationsklima
  • Innovative Prozesse und Organisation
  • Außenorientierung/Open Innovation
  • Innovationserfolg

Im Grundsatz geht es in der TOP 100-Analyse um die Frage, ob die Innovationen eines Unternehmens nur ein Zufallsprodukt sind oder aber systematisch geplant werden und damit in Zukunft wiederholbar sind. Eine besondere Gewichtung erfährt die Frage, ob und wie sich Neuheiten und Produktverbesserungen am Markt durchsetzen.

Am 24. Juni ist die Business Metropole Ruhr GmbH gemeinsam mit den anderen Top-Innovatoren des Jahrgangs 2022 zur Preisverleihung nach Frankfurt am Main auf den Deutschen Mittelstands-Summit eingeladen, um die Glückwünsche von Ranga Yogeshwar entgegenzunehmen. Der Wissenschaftsjournalist begleitet den Innovationswettbewerb seit elf Jahren als Mentor.

Hintergrund zum TOP 100-Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke, Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW. Die Magazine manager magazin und impulse begleiten den Unternehmensvergleich als Medienpartner.

Weitere Meldungen

Interview mit Ruhr Tourismus-Chef Axel Biermann

Die Ruhr Tourismus GmbH hat die Mission, Menschen aus der ganzen Welt in die Region zu locken. Sie…

Kreative Ideen für mehr Nachhaltigkeit im Stadion

Die neue Bundesliga-Saison startet, tausende Fans pilgern wieder in die Stadien im Revier. Doch…

Wasserstoff-Modellregion lädt zum internationalen NRW HY Summit

Das Ruhrgebiet ist Energieregion im Aufbruch – gerade beim Thema Wasserstoff. Großes Highlight für…

Die Zukunft der Innenstädte gestalten #innenstadtdialogruhr

Wie sieht die Innenstadt der Zukunft aus? Das ist die zentrale Frage der Veranstaltungsreihe…