×
×

Projekte, die den urbanen Wandel nachhaltig und wachstumsorientiert gestalten, präsentiert die Metropole Ruhr auf der MIPIM 2022. Die internationale Immobilienmesse in Cannes steht in diesem Jahr unter dem Titel „Driving Urban Change“.

Ruhrgebiet zeigt urbanen Wandel auf internationaler Immobilienmesse MIPIM

Die internationale Immobilienmesse MIPIM 2022 in Cannes steht in diesem Jahr unter dem Titel „Driving Urban Change“. Nach zwei Jahren Corona-Unterbrechung reisten rund 17.000 Investoren und Fachpublikum aus aller Welt nach Cannes. Die Städte Bochum, Duisburg und Essen präsentieren ihre Top-Projekte zusammen mit der Business Metropole Ruhr (BMR) vom 15. bis 18. März 2022.

„Es sind herausfordernde Zeiten für unsere Städte. Umso wichtiger ist es, auf dem Wachstumskurs zu bleiben und weiter Investoren auf unsere Region aufmerksam zu machen. Deutschland bietet Investoren seit jeher gute und sichere Investments: In der Metropole Ruhr finden sie derzeit beste Einstiegsmöglichkeiten und gute Chancen zur Entwicklung. Die Städte im Ruhrgebiet eint die große Bereitschaft, gemeinsam mit Investoren Neues zu wagen und Dinge auszuprobieren.“
– Prof. Dr. Julia Frohne, Geschäftsführerin der Business Metropole Ruhr GmbH

Bisher hatte sich der Immobilienmarkt des Ruhrgebietes robust in der Corona-Pandemie behauptet, wie der aktuelle Immobilienmarktbericht Ruhr der BMR zeigt. Der Umsatz der Büroflächen erreichte demnach mit 559.753 qm einen historischen Höchststand, ein Plus von 12,4 Prozent im Vergleich zum Jahr 2020. Die Spitzenmieten für Büros stiegen um 6,8 Prozent auf 19,00 Euro/qm. Das Ruhrgebiet bleibt mit nun 17,3 Millionen Quadratmetern der zweitgrößte Büromarkt in Deutschland. 2021 waren in der Region 209.000 qm Bürofläche hinzugekommen – so viel wie 2020 und damit mehr als in den Vor-Coronajahren.

Bochum, Duisburg und Essen präsentierten herausragende Projekte mit internationaler Strahlkraft

„Bochum ist Shootingstar der Wissensarbeit. Wissen ist der Motor für den Wandel in der Stadt. Damit ist Bochum zugleich Impulsgeber für die Region. Bochum vereint wissenschaftliches Know-how mit kurzen Wegen und großem Praxiswissen. Das macht die Stadt zu einem vitalen und prosperierenden Wirtschaftsstandort. Dies zeigt sich besonders auf MARK 51°7: Auf den ehemaligen Opel-Flächen entsteht eines der zukunftsorientiertesten Gewerbegebiete in ganz Deutschland mit einer Strahlkraft, die weit über die Region hinaus Wirkung entfaltet. Hier entstehen in Zukunft mehr als 10.000 neue Arbeitsplätze, dreimal so viele wie zuletzt bei Opel."
– Thomas Eiskirch, Oberbürgermeister der Stadt Bochum

Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link präsentiert auf der internationalen Leitmesse die drei großen Duisburger Dekaden-Projekte 6-Seen-Wedau, Wedau-Nord und Duisburger Dünen – und hat somit die Zukunft im Gepäck.

„Wir bringen Duisburg voran. In kaum einer anderen Großstadt ist so viel in Bewegung. Auf alten Brachen entstehen neue Stadtquartiere und urbane Wasserlagen mit tausenden neuen Wohnungen. Das sorgt auch überregional für Aufsehen und zieht schon jetzt Investoren wie auch Neu-Duisburgerinnen und -Duisburger in unsere Stadt.“
– Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg

Auch die Essener Delegation will die Aufmerksamkeit des Fachpublikums auf sich ziehen – im Fokus stehen: ESSEN 51., thyssenkrupp Campus, Neue weststadt, Forschungs- und Innovationscampus Thurmfeld, Technologiedreieck Essen und Universitätscampus / Universitätsviertel - grüne mitte Essen.

„Innovation braucht Raum zur Entfaltung. Essen bietet diese Räume und realisiert in zentraler Lage qualitativ hochwertige innovative Stadtquartiere. Große Entwicklungsprojekte entstehen dabei auch auf ehemaligen Industrieflächen, die direkt an die Innenstadt angrenzen und die wir für eine nachhaltige Stadtentwicklung nutzen. Ideale Voraussetzungen also, um Neues auf Altem entstehen zu lassen.“
– Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen

Die MIPIM ist genau der richtige Ort, um zukunftsweisende Innovationsquartiere der internationalen Immobilienbranche zu zeigen. Die Metropole Ruhr präsentiert sich auf dem NRW-Gemeinschaftsstand von NRW.Global Business.

Eindrücke aus Cannes, Frankreich

Weitere Meldungen

Sonnige Ansichten aus Tel Aviv

Delegationsreise zur EcoMotion im Innovations-Hot-Spot Tel Aviv

Ruhrgebiet goes Israel. Eine Delegation der Business Metropole Ruhr ist bei der EcoMotion Week…

Eine Stage beim Car Symposium Bochum mit blau beleuchteter Bühne. Foto: Car Symposium Bochum

Car Symposium Bochum: Automobilkongress 2022

Mit dem Car Symposium versammelt Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöfer die digitale Autoelite des Landes in…

Interview mit Stefan Schreiber, Vorsitzender des Beirats der BMR

Der schleppende Ausbau der Infrastruktur und steigende Energiepreise sind zwei der Hauptsorgen der…

Viele gute und grüne Gründe für das Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet hat bei der ersten Work-Life-Green-Balance-Studie Top-Platzierungen erreicht. Ob vom…